Mach mit: Arbeitsgruppen

Der Ernährungsrat Spreewald fördert die Beziehungen zwischen Bürger*innen und Erzeugern, setzt sich für die Verbesserung der Schulverpflegung ein, versucht Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und durch Ernährungsbildung das allgemeine Bewusstsein für nachhaltige Ernährungssysteme sowie ressourcenschonende, umwelt- und tierfreundliche Lebensführung zu stärken.

Als Plattform für den Austausch und die Vernetzung aller Akteure, wird so an bedürfnisorientierten Lösungen für gesellschaftlich, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Ernährung gearbeitet.

Es gibt drei Arbeitsgruppen im Ernährungsrat Spreewald: Regionales, Gemeinschaftsverpflegung und Öffentlichkeitsarbeit/ Bildung.

Arbeitsgruppe: Gemeinschaftsverpflegung

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Verpflegung haben sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinschaftsverpflegung regionaler und gesünder zu gestalten – sozusagen Gesundes aus dem Spreewald für den Spreewald. Die vollwertige Ernährung von Kindern wollen wir in Kita, Schule und Elternhaus unterstützen.

Gemeinsam lassen sich Ideen besser verwirklichen, wie z.B. die Einrichtung von Wasserspendern oder Obstkörbe zum freien Verzehr. Gemeinsam lassen sich Kooperationen und Netzwerke leichter gestalten, wie z.B. mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung oder der GemüseAckerdemie. Sprich uns an mit deinen Erfahrungen zur Ernährung in KiTa´s und Schulen und zu Ideen, wie diese in Zukunft aussehen kann.

Sprich uns an mit deinen Erfahrungen zur Ernährung in KiTa´s und Schulen und zu Ideen, wie diese in Zukunft aussehen kann.

Arbeitsgruppe: Öffentlichkeitsarbeit und Bildung

Klar, in der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Bildung geht es erst einmal darum, den Ernährungsrat Spreewald in der Region bekannt zu machen. Wunderbar, dass du auf unsere Webseite gefunden hast.

Doch nach den ersten Schritten soll es weitergehen! Wir wollen über regionale, gesunde und nachhaltige Ernährung im Spreewald informieren. Dazu haben wir von regionalen Anbietern aus der Region Adressen und weiterführende Informationen gesammelt, um so eine digitale Karte aufzubauen, die aufdeckt wo es Erzeugnisse aus dem Spreewald gibt und nachhaltige Projekte rund um Ernährung.

Der Appetit kommt beim Essen! Auch die Erfahrung! Was bedeutet regionale, gesunde und nachhaltige Ernährung aus dem Spreewald und wie schmeckt sie? Wir können uns gut vorstellen, dieser Frage z.B. bei einer Schnippeldisco oder bei einem Rezeptaustausch nachzugehen.

Alle Ideen, die das Thema mit Freude und Kreativität lebendig machen, sind willkommen. Melde dich bei uns!

Arbeitsgruppe: Regionales

Die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe haben sich zur Aufgabe gestellt bestehende Unternehmen, Strukturen und Projekte, welche die regionale Ernährung im Spreewald voranbringen, zu unterstützen.

Dazu gehört erst einmal eine Bestandsaufnahme: Wer sind die Produzenten? Welche Leckereien sind im Angebot? Wie kommt man an die Leckereien? Und was passiert, wenn Essen übrigbleibt?

Erste Schritte ist die Arbeitsgruppe schon gegangen: Sie hat die Anbieter auf dem Lübbener Markt interviewt und Steckbrief erstellt, die den Mehrwert und Besonderheiten des Wochenmarktes darstellen.

Unabhängig vom Ernährungsrat hat sich bereits 2015 in Luckau eine Gruppe dem Retten von Lebensmitteln verschrieben, die erste Foodsharing Gemeinschaft in unserer Region. Sie kümmern sich darum, dass überschüssige Lebensmittel nicht im Mülleimer landen, sondern weiter genutzt werden.

Weitere Ideen sind herzlich willkommen, melde dich gern bei uns!

Mögen sie diesen artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on email
Via E-Mail teilen

Weitere Themen

  • Alle
  • Bio
  • Brandenburg
  • Ernährung
  • Ernährungsstrategie
  • Kita
  • Kräuter
  • Milchtankstelle
  • Politik
  • Projekte
  • regional
  • Regionalentwicklung
  • Spreewald
  • Verpflegung

Nichts mehr verpassen!
Abonnieren Sie unseren Newsletter!