Wer wir sind

Das ist der Ernährungsrat Spreewald

Der Ernährungsrat Spreewald versteht sich als Forum aller relevanten Akteur*innen des Ernährungssystems, um lokale und nachhaltige Ernährung zu fördern.

Bürger*innen, Vertreter*inn aus Landwirtschaft, Gastronomie, Verwaltung und Bildung wollen so zukunftsfähige Strukturen für eine regionale, ökologische und gerechte Versorgung mit Nahrungsmitteln im Spreewald aufbauen.

Um Regionalität beim alltäglichen Einkauf, als auch bei der Gemeinschaftsverpflegung zu fördern, sind wir vor allem als Netzwerker aktiv. Dafür bieten wir zum Einstieg diese Karte, auf der regionale Initiativen für nachhaltige Lebensmittel, Hofläden und besondere Unternehmen gelistet werden. Begleitet wird die Karte von unserem Magazin und den Steckbriefen von Lebensmitteln.

Unser Herz schlägt für eine gesunde, zukunftsfähige Ernährung.

(Foto: pixabay.com/Anemone123)

Der Verein

Unsere Schwerpunkte unsere Motivation

Seit 2019 streuen wir Samen für einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln.

(Foto: pixabay.com/M. Spiske)

Wir sind aktuell ein Verein in Gründung (i.G.) und verfolgen rein gemeinnützige Zwecke. Unser Ziel ist es zukunftsfähiges Ernährungssystem zu gestalten, das in einem Wirtschaften in der Region gründet und soziale und ökologische Interessen gleichermaßen berücksichtigt.

In 2016 gründete sich der erste Ernährungsrat Deutschlands in Köln auf Initiative des Filmemachers Valentin Thurn (Taste the Waste), der diese Idee aus Amerika mitbrachte. Seitdem sind überall in Deutschland Ernährungsräte entstanden, die ähnliche Ziele, aber unterschiedliche Schwerpunkte verfolgen.

In Brandenburg gibt es mit dem Ernährungsrat Brandenburg einen landesweit agierenden Verband, der die regionalen Ernährungsräte in ihrer Arbeit unterstützt und den gegenseitigen Austausch zur Weiterentwicklung fördert. Weiterhin bündelt der Ernährungsrat Brandenburg die Erfahrungen und Forderungen aus den Regionen und bringt diese in politische Prozesse der Landesregierung ein.

Der Ernährungsrat Spreewald i.G. hat sich Ende 2019 als Initiative gebildet. Bei Informationsveranstaltungen zu den Themen alternative, regionale Versorgungssysteme und nachhaltige Gemeinschaftsverpflegung in Lübben trafen sich Menschen mit gleichen Interessen. Diese Gruppe beschloss eine Vereinsgründung und freut sich auf weiteres Wachsen und Gedeihen mit weiteren Unterstützern, Kooperationen, Wissen und Erfahrung rund um das Thema Ernährung mit Zukunft in der Region Spreewald.

Der Vorstand

Unser Vorstand

Anne Kienappel Vorsitzende des Ernährungsrat Spreewald
Anne
Kienappel
Vorsitzende

Sie legte den ersten Samenkorn des Ernährungsrat Spreewald, angeregt durch ihr Engagement in der Umweltbildung, insbesondere Ernährungsthemen, und ist die erste Vorsitzende.

Melanie Gierach stellvertretende Vorsitzende des Ernährungsrat Spreewald
Melanie
Gierach
Stellv. Vorsitzende

Die Verpflegung der Kinder in KiTa und Schule ist ein Herzensanliegen und sie bereichert den Vorstand als Besitzerin mit viel Erfahrung aus der Kommunalpolitik.

Katrin Hohmann Kassenwärtin des Ernährungsrat Spreewald
Katrin
Hohmann
Kassenwärtin

Treibt die Verpflegung von Kindern in der KiTa und der Schule um und kümmert sich als Schatzmeisterin um alle finanziellen Fragen des Ernährungsrates Spreewald.

Benjamin
Donath
Beisitzer

Foodstylist und Fotograf verschafft dem Ernährungsrat Spreewald sein gutes Aussehen und berät den Ernährungsrat als Beisitzer im Vorstand.

Heike
Volkmer
Beisitzerin

ist zur Hilfe, wenn es noch einen Raum braucht, einen klaren Blick für schlüssige Texte und ebenso einer fundierten Meinung zu aktuellen Entscheidungen.

Sandra
Pengel
Gründungsmitglied

Inspirierte die Gründungssitzung mit guten Ideen und einem leckeren Rucola-Tortellini-Tomaten Salat und half in der ersten Zeit als stellvertretende Vorsitzende.

Tanja
Jarick
Gründungsmitglied

Der Spreewaldverein vertreten durch Tanja Jarick, ist Inhaber der Regionalen Dachmarke Spreewald und Lokale Aktionsgruppe für Regionalförderung in der LEADER-Region Spreewald-PLUS.

Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

Unsere Arbeitsgruppen

Unser täglich Brot, möglichst regional, fair und ökologisch produziert.

(Foto: pixabay.com/RitaE)

Nachhaltige Ernährung fängt bei der Bildung an.

(Foto: pixabay.com/L. Houska)

Ran ans Eingemachte…

(Foto: pixabay.com/A. Kuptsova)

Der Ernährungsrat Spreewald fördert die Beziehungen zwischen Bürger*innen und Erzeugern, setzt sich für die Verbesserung der Schulverpflegung ein, versucht Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und durch Ernährungsbildung das allgemeine Bewusstsein für nachhaltige Ernährungssysteme sowie ressourcenschonende, umwelt- und tierfreundliche Lebensführung zu stärken.

Als Plattform für den Austausch und die Vernetzung aller Akteure, wird so an bedürfnisorientierten Lösungen für gesellschaftlich, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Ernährung gearbeitet.

Es gibt drei Arbeitsgruppen im Ernährungsrat Spreewald: Regionales, Gemeinschaftsverpflegung und Öffentlichkeitsarbeit/ Bildung.

Arbeitsgruppe: Gemeinschaftsverpflegung

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Verpflegung haben sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinschaftsverpflegung regionaler und gesünder zu gestalten – sozusagen Gesundes aus dem Spreewald für den Spreewald. Die vollwertige Ernährung von Kindern wollen wir in Kita, Schule und Elternhaus unterstützen.

Gemeinsam lassen sich Ideen besser verwirklichen, wie z.B. die Einrichtung von Wasserspendern oder Obstkörbe zum freien Verzehr. Gemeinsam lassen sich Kooperationen und Netzwerke leichter gestalten, wie z.B. mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung oder der GemüseAckerdemie. Sprich uns an mit deinen Erfahrungen zur Ernährung in KiTa´s und Schulen und zu Ideen, wie diese in Zukunft aussehen kann.

Sprich uns an mit deinen Erfahrungen zur Ernährung in KiTa´s und Schulen und zu Ideen, wie diese in Zukunft aussehen kann.

Arbeitsgruppe: Öffentlichkeitsarbeit und Bildung

Klar, in der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Bildung geht es erst einmal darum, den Ernährungsrat Spreewald in der Region bekannt zu machen. Wunderbar, dass du auf unsere Webseite gefunden hast.

Doch nach den ersten Schritten soll es weitergehen! Wir wollen über regionale, gesunde und nachhaltige Ernährung im Spreewald informieren. Dazu haben wir von regionalen Anbietern aus der Region Adressen und weiterführende Informationen gesammelt, um so eine digitale Karte aufzubauen, die aufdeckt wo es Erzeugnisse aus dem Spreewald gibt und nachhaltige Projekte rund um Ernährung.

Der Appetit kommt beim Essen! Auch die Erfahrung! Was bedeutet regionale, gesunde und nachhaltige Ernährung aus dem Spreewald und wie schmeckt sie? Wir können uns gut vorstellen, dieser Frage z.B. bei einer Schnippeldisco oder bei einem Rezeptaustausch nachzugehen.

Alle Ideen, die das Thema mit Freude und Kreativität lebendig machen, sind willkommen. Melde dich bei uns!

Arbeitsgruppe: Regionales

Die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe haben sich zur Aufgabe gestellt bestehende Unternehmen, Strukturen und Projekte, welche die regionale Ernährung im Spreewald voranbringen, zu unterstützen.

Dazu gehört erst einmal eine Bestandsaufnahme: Wer sind die Produzenten? Welche Leckereien sind im Angebot? Wie kommt man an die Leckereien? Und was passiert, wenn Essen übrigbleibt?

Erste Schritte ist die Arbeitsgruppe schon gegangen: Sie hat die Anbieter auf dem Lübbener Markt interviewt und Steckbrief erstellt, die den Mehrwert und Besonderheiten des Wochenmarktes darstellen.

Unabhängig vom Ernährungsrat hat sich bereits 2015 in Luckau eine Gruppe dem Retten von Lebensmitteln verschrieben, die erste Foodsharing Gemeinschaft in unserer Region. Sie kümmern sich darum, dass überschüssige Lebensmittel nicht im Mülleimer landen, sondern weiter genutzt werden.

Weitere Ideen sind herzlich willkommen, melde dich gern bei uns!

Satzung

Unsere Satzung